Fimo Anleitung für Halloween- DIY Geister aus Fimo Effekt einfach modelliert

Einfache Halloween Idee aus Fimo Effekt
3 kleine Fimo Geister im Dunkeln! Buhuuuu

Bald ist Halloween! Und auch wenn es ursprünglich eine irische Tradition (richtig gelesen die irischen Immigranten haben es erst in die USA eingeführt 😉 ) feiert man diesen Brauch auch schonn länger hier bei uns in Europa. Deshalb habe ich diese niedlich, gruseligen 😉 kleinen Geister aus Effekt Fimo für Halloween gebastelt. Sie leuchten so schön im Dunkeln!

Außerdem passen Sie prima in meine Minischaufenster..von denen ich gar nicht genug bekomme zur Zeit.

Und das Beste: Sie sind wirklich nicht schwierig zu modellieren– also auch für Fimo Anfänger geeignet.

 

 

Dieser Artikel enthält unbeauftragte Werbung.

 

Für die Geister benötigst Du nur folgende Sachen:

  • Fimo soft in weiß und/oder Fimo Effekt in nachtleuchtend
  • Modellierwerkzeuge falls vorhanden, sonst zB. ein Messer oder Holzstäbchen
  • Acrylfarbe für die Augen

 

Für die Riesenlutscher wird noch folgendes benötigt:

 

  • Fimo soft in weiß und rot
  • Draht
  • Seitenschneider

 

Wenn Du die Geister noch in eines meiner Minischaufenster setzen möchtest, klickst du am besten auf den Button. Dort zeige ich Dir ausführlich wie Du eines aus einer Streichholzschchtel erstellst.

Anleitung: Fimo Geister für Halloween

1. Körper des Geistes modellieren

Gehe wie folgt vor:

  • Lese in meiner Tipps&Tricks Reihe über Fimo nach, was Du beim Modellieren mit Fimo beachten solltest. Zumindest wenn Du noch Anfänger in diesem Bereich bist
  • Wie eigentlich immer bei Fimo, startest Du mit dem Rollen einer Kugel
  • Drücke dann mit einem stumpfen Gegenstand (Messerstiehl, Modellierwerkzeug etc.) die Kugel an einer Seite ein
  • Es sollte ein Rand entstehen, der stabil genug ist, dass der Geist später darauf stehen kann
  • Wenn Du jetzt ein Kugelwerkzeug verwendest, kannst du diese Mulde prima vertiefen und den Geist formen ohne das er platt gedrückt wird (ansonsten brauchst Du nur mehr Geduld 😉 )
  • Außerdem eignet sich das Kugelwerkzeug auch prima dafür 2 Augenhöhlen in den Geist zu drücken
Groesse der Kugel sollte etwa das doppelte eines centstueckes betragen
Die Größe der Kugel habe ich an meine Minischaufenster angepasst. Dann habe ich etwa 5g Fimo pro Geist verwendet
Mit Modellierwerkzeug die Kugel eindruecken
Nun wird mit Modellierwerkzeug oder einem anderen stumpfen Gegenstand die Kugel an einer Seite eingedrückt, sodass eine Mulde entsteht
Modelliere den Geist mit dem Kugelwerkzeug
Mithilfe eines Kugelwerkzeuges (gibt es in unterschiedlichen Größen) kannst Du die Mulde weiter vertiefen ohne den Geist Körper zu platt zu drücken
Druecke nun Vertiefungen in den Rand deiner Geisteruntzerseite um die typischen Falten im Rocksaum zu simulieren
Drücke nun mit einem feineren Werkzeug oder Holzstäbchen kleine Falten in den "Rocksaum" des Geistes

2. Arme des Geistes modellieren

Wenn Du mit dem Körper des kleinen Halloween Geistes zufrieden bist geht es an die Details:

  • Rolle eine sehr kleine Kugel zu einem Strang und teile ihn in zwei Geisterärmchen auf
  • Das dickere Ende schneidest Du  mit einem Messer oder Skalpell ein, um die Finger zu erhalten
  • Mit einem feinen Werkzeug lassen sich die Ränder der Schnittkanten etwas glatt ziehen, damit die Finger nicht wie „reingeschnitten“ aussehen
  • Dann kannst Du die Arme direkt auf den Körper drücken
  • Das muss nicht besonders fest sein, wie z.B. bei Arbeiten mit Fimo Air oder Ton. Denn sie sind sehr klein sodass ihr Gewicht sie nicht nach unten zieht
  • Wenn Du die Arme so anbringen willst, dass es aussieht als ob der Geist gegen eine Scheibe drückt: Hälst du am Besten eine stabile Folie vor den Geist und drückst die Arme vorsichtig dagegen
  • Härte dann das Fimo im Backofen für 30 min bei 110°C Ober- und Unterhitze
Geister Arme aus Fimo modellieren
Die Arme modellierst Du aus einem Strang und schneidest dann mit einem Skalpell Schlitze für die Finger in ein Ende
Geisterame gegen die Scheibe druecken
Für den Geist der gegen die Scheibe drückt: Presse mit einem Werkzeug vorsichtig die Hände gegen eine Scheibe

3. Augen aufmalen

Nach dem Backen deiner Geister solltest Du sie vollständig abkühlen lassen bevor Du sie weiterverabeitest.

Ich brauchte meine Geister nicht schleifen, aber manchmal möchtest Du vielleicht noch kleine Unebenheiten mit Schleifpapier ausbessern.

Die Augen habe ich mit einem spitzen Holzstäbchen und etwas Acrylfarbe in die vorgedrückten Augenhöhlen gemalt. Zunächst mit blau als Iris, dann schwarz für die Pupille und zum Schluss kleine weiße Kleckse für den „Niedlichkeitsfaktor“.

Ich finde für diese filigranen Arbeiten eignet sich ein fester Holzstab besser als ein Pinsel, der auch schnell mal abknicken kann. Und dann hast Du ein ungewolltes Matschauge… 🙁 Aber das ist natürlich Gewöhnungssache.

Augen aufmalen mit acrylfarbe

Anleitung: Fimo Mini Riesenlutscher für Halloween

Diese gestreiften Zuckerbomben sind super einfach gemacht.

Du brauchst dafür nur ein Stück Draht mit einem Seitenschneider abkneifen (etwa 2 cm lang) und dann eine weiße Fimo Schnur drumerhum fest drücken und erneut auf einer Oberfläche rollen. So wird sie wieder gleichmäßig.

Ein Drahtende sollte dabei noch rausgucken.

Dann weiße und rote Schnüre miteinander verdrehen und rollen und dann zu einer Schnecke aufrollen.

Die Schnecke mit der Seite auf den Draht stecken wo sie beendet wurde.

Nur noch backen und fertig!

Der Draht kann natürlich problemlos mitgebacken werden. Er sollte allerings keine Gummibeschichtung haben – sonst schmilzt die eventuell im Backofen.

Drahtende auf die gestreifte Zuckerschnecke aus Fimo stecken. Fertig ist eine einfache Fimo Sueßigkeit

Ich hoffe ich konnte Dich mit meiner kleinen Halloween Idee aus Fimo inspirieren und freue mich über Fragen oder Kommentare deinerseits.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

 

evencrafted.de

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.