Furoshiki Kissen - Kissen ganz ohne Nähen erstellen| 5Blogs1000Ideen

Gemuetliches Platzchen auf einer Bank mit Kissen und Cappuccino
Mein altes Sofakissen hat einen neuen Bezug erhalten: Furoshiki Kissen

Wenn Du genau wie ich absolut kein Meister der Nähmaschine bist, wird Dir dieses Tutorial für einen neuen Kissenbezug besonders gefallen. Denn nähen musst Du hier überhaupt nicht! Genial oder?

Und zwar machen wir uns einfach eine alte japanische Tradition zu Nutze um unser Kissen hübsch einzupacken:  Furoshiki (auf japanisch kommt das Wort noch viel besser rüber: 風呂敷). Ein Furushiki bezeichnet eigentlich nur das quadratische, beidseitig bedruckte Tuch, welches man üblicherweise zum Verpacken von Geschenken, Flaschen oder zum einfachen Erstellen von Tragetaschen verwendet.

Aber ich habe einfach einen hübschen Stoff genommen, der mir gefallen hat. Der ist zwar nicht beidseitig bedruckt, da er eigentlich für ein anderes Projekt bestimmt war, aber mit dieser Falttechnik siehst Du das gar nicht.

Zudem ist Furoshiki nicht in Stein gemeißelt und kann ja jederzeit, ohne aufwendiges Nähte auftrennen, wieder verändert werden.

Somit passt mein Beitrag heute prima zum diesmonatlichen Challenge Thema No Sew-Kissenhüllen ohne Nähen – #5Blogs1000Ideen von filizity, Titatoni, Dekotopia, Gingered Things und Bonny und Kleid.

 

Dieser Artikel enthält unbeauftragte Werbung.

 

Du benötigst dazu nur 2 Sachen:

  • ein Innenkissen (ich habe ein kleines von 36 x 36 cm verwendet)
  • passenden quadratischen Stoff ( für ein Kissen meiner Größe mind. 90 x 90 cm)
Du brauchst nur quadratischen Stoff und eine Kissenhülle für deine Furoshiki Kissenhuelle

Anleitung für ein Furoshiki Kissenbezug

Für diese Art des Furoshiki Faltens brauchst Du keinen Stoff, der beidseitig bedruckt ist. Denn du wirst eh nur eine Seite zu sehen bekommen. Wichtig ist nur, dass dein Stück quadratisch ist, damit der Bezug gleichmäßig aussieht.
Du kannst Dir deinen Stoff natürlich jederzeit Quadratisch machen, indem Du einfach eine Ecke in die gegenüberliegende legst und somit ein Dreieck faltest. Dann nur noch die Kante abschneiden, die übersteht. Somit musst Du dafür nichtmal dein Massband aus der Ecke kramen. Toll oder? 🙂
 
Oder Du lässt sie dran (so wie ich) und kannst dein Kissen, wenn Du den Bezug satt gesehen hast, einfach für eine andere Idee verwenden.
 

Mach aus einem Rechteck fix ein Quadrat ohne zu messen

1. Furoshiki Kissen Falten

  • Breite deinen Stoff vor Dir aus mit der Unterseite nach oben.

Hinweis: Auf dem Foto liegt ein Teil der bedruckten Seite oben, da er doppelt gelegt wurde, um ein Quadrat von 90 x 90 cm zu erhalten.

  • Lege dein Kissen in die Mitte des Stoffes
  • Beachte, dass es dabei nicht „gerade“ liegt, sondern dass Du es eine viertel Drehung nach rechts oder links ausrichtest (siehe Foto)
Lege den Stoff mit der Unterseite nach oben vor dir hin
Schritt 1: Richtige Positionierung des Kissens. Achte auf die Lage der Seiten zu den Stoffecken

 

  • Fange mit einer Ecke deines Stoffes an und lege diese über die Mitte des Kissens
  • Lasse darauf die gegenüberliegende Ecke folgen
  • Gefaltenen Stoff immer schön glatt streichen
Fange mit einer Ecke an und lege sie über die Mitte des Kissens
Schritt 2: Fange mit einer Ecke an und lege Sie über die Mittes des Kissen. Streiche mit den Händen den Stoff glatt
Nehme dann die gegenüberligende Ecke und verfahre genauso
Schritt 3: Nehme nun die zweite Ecke gegenüber der, mit der Du angefangen hast und wiederhole Schritt 2
  • Bei der 2. Ecke wird der Zipfel so umgeknickt, dass eine grade Kante entsteht – das sieht später besser aus
Knicke die 2. Ecke um dodass eine grade Kante ensteht
Schritt 4: Knicke nun die 2. Ecke um, sodass eine grade Kante entsteht

2. Überhand Knoten zum Befestigen

  • Falten nun die übrigen 2 Ecken zur Mitte hin und greife Dir die Zipfel, um einen einfachen Überhand Knoten zu binden
Lasse nun die restlichen beiden Ecken folgen
Schritt 5: Falten nun die letzten beiden Ecken zur Mitte hin und greife sie Dir dort
Binde einen einfachen Überhand Knoten
Schritt 6: Binde einen einfachen Überhandknoten
  • Wenn Du magst kannst Du zur Erhöhung der Stabilität oder um den Knoten zu kaschieren noch ein Dekoband um den Knoten binden
  • Befestige das mit Klettband, welches Du auf beiden Seiten des Dekobandes anbringen kannst (gibt es auch selbstklebend)
Wenn du magst kannst du zum kaschieren des Knotens ein passendes Dekoband binden
Schritt 6: Binde einen einfachen Überhandknoten

TADAAA!

Schon fertig. Das war wirklich ein easypeasy DIY Kissenbezug, oder?

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

evencrafted.de
5Blogs1000Ideen No Sew-Kissen ohne Naehen

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.