Wie Du Dir schnell ein stylishes Makramee Armband erstellen kannst auch wenn Du keine Ahnung von der Schmuckherstellung hast

DIY Makramee Armbänder mit Wasserfallknoten und Weberknoten erstellen
Einfache Makramee Armbänder mit Wasserfallknoten oder Weberknoten
DIY Schmuck aus Makramee findest Du super chic? Oder Du brauchst noch ein DIY Geschenk für deinen Partner oder Freundin? Denkst aber Du kannst das nicht?!
 
Ich zeige Dir heute, wie Du schnell und einfach ein stylisches Makramee Armband erstellen kannst und das sogar, wenn Du von der Schmuckerstellung keine Ahnung hast.
Denn Makramee ist kein Hexenwerk und kann so ziemlich mit jedem Faden hergestellt werden. Es gibt einige, die sich besonders gut für die Schmuckherstellung eignen. Und vielleicht hast Du ja noch etwas passendes Garn in deiner Kram Kiste und kannst direkt loslegen.
 

 

Dieser Artikel enthält unbeauftragte Werbung.


Du benötigst dazu nur folgende Sachen:

  • Garn 1-3 mm aus Kunst oder Naturfasern
  • Schere
  • optional: Perlen mit passendem Durchmesser für Dein gewähltes Garn
  • optional: Schmuckverbinder oder Anhänger
  • (Klemm)Brett auf dem Du Dein Makrameewerk herstellst
    ein Klemmbrett kannst Du Dir mit einer großen Papierklemme auch selber "bauen"
    ansonsten geht auch ein Tisch und Kreppklebeband

Prinzipiell hast Du die Wahl zwischen natürlichen Fasern wie Baumwolle (ungewachst oder gewachst oder auch mercerisiert), Jute, Leinen oder Leder. Sowie den chemisch hergestellten Polyamiden (wie Nylon) oder Polyestergarne.

Beide haben ihre Vor- und Nachteile, die ich Dir heute aufzeigen werde.

 

DIY Makramee Armband aus Leder als Geschenk fuer Maenner
Lederarmband für den Mann Deiner Wahl mit dem kompletten Weberknoten geknüpft

Makramee mit Kunstfasern

Meist wird Nylon oder Polyestergarn für die Schmuckherstellung mit Makramee verwendet, da es sehr einfach ist die Enden zu versäubern. Du brauchst einfach nur kurz ein Feuerzeug dran halten um das Ende zu schmelzen- und schon kann es nicht mehr aufribbeln.

Ein weiterer Grund für die Häufigkeit von diesen künstlich hergestellten Fasern besteht darin, dass sie einen schönen Glanz haben. Auch metallische Garne sind mit künstlichen Fasern realistischer.

Zudem sind sie auf Dauer auch haltbarer und etwas schmutzresistenter als ihre natürlichen Vertreter.

Allerdings finde ich diese Armbänder etwas kratziger als aus Baumwolle oder sogar Leinen. Aber das ist natürlich rein subjektiv.

 

Zusammenfassend lässt sich also sagen:

  • einfacheres Versäubern der Enden durch Schmelzen
  • schöner Glanz
  • Metalleffekte sind realistischer
  • haltbar
  • schmutzabweisend
  • kratziger als Baumwolle

Makramee mit Naturfasern

Bei den natürlichen Baumwoll- Fasern hat man die Wahl zwischen ungewachst und gewachsten Fasern.

Das Wachsen hat den Vorteil, dass die Fasern haltbarer und schmutzresistenter werden und sich an den Enden nicht so schnell in ihre Einzelfäden auflösen. Außerdem ist der Faden stabiler und nicht mehr so „labberig“. Du kannst also zum Beispiel wesentlich einfacher Perlen aufziehen.

Auch mercerisierte Baumwolle ( wird mit Natronlauge behandelt und somit veredelt)ist etwas fester im Griff und franst nicht so schnell aus. Zusätzlich erhält es einen natürlich schönen Glanz, den man auch von Stickgarnen kennt.

Jute findet man sehr selten bei der Schmuckherstellung, sondern eher bei Dekoartikeln wie Blumenampeln und Co. Denn die kratzt! Und wie!

Nur wer sehr öko sein möchte greift auf diese Faser zurück 😉

Leinen habe ich persönlich noch nicht gesehen. Aber ich habe einfach mal ein Garn ausprobiert, dass zum Teil aus Baumwolle und zum Teil aus Leinen besteht. Und ich muss sagen, ich bin sehr überzeugt davon(siehe Wasserfallknoten Armband).

Es ist wirklich sehr robust und schmutzresistent. Und es lässt sich leichter knüpfen als reine Baumwolle, da es auch sehr stabil/fest ist.

Dann gibt es noch die Möglichkeit deine Schmucksachen aus dünnen Lederbändern zu knüpfen. Denn auch die gibt es bereits ab 1 mm Stärken.

An sich ist Leder sehr strapazierfähig und vorallem glattes Leder macht auch Duschen oder Schwimmen ohne weiteres mit. Allerdings sollte man darauf achten recht hochwertiges Leder zu verwenden, da Du sonst nicht sehr lange Freude an Deinen Schmuckstücken hast.

Veganes Leder hab ich persönlich noch nicht ausprobiert. Hast Du da Erfahrungen mit gemacht? Dann lass uns alle daran teilhaben und hinterlasse einen Kommentar.

Natürliche Fasern lassen sich leider nicht schmelzen. Du musst also immer auf einen Vielzweckkleber zurückgreifen um die Enden vor dem Lösen zu schützen.


Ich arbeite lieber mit den natürlicheren Fasern und lasse die Armbänder auch den ganzen Tag dran(nehme sie z.B. auch nicht zum Duschen ab).

Wenn die Sachen mir dann zu schmuddelig werden knüpfe ich mir fix ein neues. Dann hat man immer wieder einen Grund um neue Ideen umzusetzen 🙂

 

Zusammenfassend lässt sich also sagen:

  • ungewachste Baumwolle eignet sich am wenigsten, da sehr weich und nicht sehr schmutz resistent
  • mercerisierte Baumwolle hat einen schönen Glanz und ist haltbarer
  • eventuell bereits große Auswahl im Haus, wenn du anderweitig Handarbeiten machst(wie Stricken, Häkeln etc.)
  • Enden müssen geklebt werden
  • Jute ist sehr kratzig
  • Leinen-Mischfasern sind haltbar und lassen sich einfach knüpfen
  • hochwertiges Leder eignet sich gut für Makramee

Markramee Armband aus Weberknoten

Der Weberknoten ist mit der einfachste Knoten und somit hervorragend für den Einstieg beim Makramee geeignet!!

Für ein 16 cm Armband brauchst Du etwa 50 -60 cm vom Trägerfaden  und 150 cm vom Arbeitsfaden.

Wenn Du ein gedrehtes Armband haben möchtest knüpfst Du immer nur einen halben Weberknoten: Das bedeutet Du fängst immer mit einer Seite an und bleibst bei der.

Insgesamt arbeitest Du mit 4 Fäden, wobei die zwei in der Mitte (auch Trägerfäden genannt) nicht verknotet werden. Diese tragen quasi deine Knoten.

Am einfachsten ist es, wenn Du die Trägerfäden aus einem doppelt gelegten Faden auf einem Brett mit Kreppklebeband oder einer Papierklemme sowohl oben als auch unten befestigst. Somit bleiben die Trägerfäden schön stramm.

 

Beachte das Du oben etwa 10 cm deines doppelt gelegten Faden überhängen lässt, um später noch genug Faden für den Verschluss zu haben.

Beginne dann mit dem Arbeitsfaden  den ersten Weberknoten zu knüpfen   ):

  1. Lege den losen Arbeitsfaden direkt unter deine beiden Trägerfäden auf die Höhe wo Du beginnen möchtest
  2. Beginne mit dem rechten Faden und lege diesen über die Trägerfäden und unter den linken Arbeitsfaden
  3. Nimm dann den linken Arbeitsfaden und schiebe ihn unter die beiden Trägerfäden in die auf der rechten Seite entstandene Schlaufe sodass er über den rechten Arbeitsfaden kommt
  4. Ziehe nun den Knoten nach oben hin fest (versuche immer gleich fest zu ziehen um ein gleichmäßges Knotenbild zu erhalten)
  5. Beginne wieder mit Punkt 2
  6. Beende dein Werk indem du die beiden Arbeitsfäden sehr fest  ziehst und dann abschneidest (Enden sollten mit Kleber fixiert werden, aber kein Sekundenkleber, der härtet komplett aus und bricht eventuell irgendwann)
  7. Die Trägerfäden nutzt Du um einen verstellbaren Makramee Verschluss zu knüpfen, wie das geht findest Du hier
Wenn Du stattdessen ein flaches und kein gedrehtes Armband aus dem Weberknoten knüpfen möchtest, musst Du einfach den Punkt 2 und 3 immer abwechselnd mit dem linken oder rechten Faden wiederholen. Dann spricht man von einem kompletten Weberknoten.
 
 
Kleiner Tipp: Wenn Du mal vergessen hast von welcher Seite der letzte Schritt geknüpft wurde dann schau Dir deine letzten Knoten an. Dort wo der Faden senkrecht nach unten geht ist die Seite mit der Du wieder beginnen musst  😉
 
Wenn Du dein Werk noch mit Perlen veredeln möchtest kannst Du diese ganz einfach auf deine Arbeitsfäden auffädeln und immer bei Bedarf hochschieben und ganz normal deine Knoten weiterknüpfen.
 
Richtig stylish finde ich auch diese Armbänder in denen noch Schmuckverbinder eingearbeitet wurden.
DIY Makramee: Halber Weberknoten Schritt 1
Der Rechte Faden wird über die beiden mittleren Fäden gelegt und unter den linken Faden.
DIY Makramee: Halber Weberknoten Schritt 2
Dann kommt der linke Faden unter die beiden Trägerfäden und durch die entstandende rechte Schlaufe
DIY Makramee: Halber Weberknoten Schritt 3
Dieses "Brezel" ziehst du dann nach oben hin fest
DIY Makramee: Halber Weberknoten Schritt 4
Wenn du immer nur mit der selben Seite beginnst entsteht diese charackteristische Drehung

Markramee Armband aus Wasserfallknoten

Wenn Du Dich schon ein bisschen mit der Makramee Technik auskennst, kann ich Dir nur diesen Knoten empfehlen.
Der Wasserfallknoten ist auch sehr einfach, aber man muss eventuell am Anfang etwas üben, damit man ein gleichmäßges Knüpfbild beherrscht.
 
Für ein 16 cm Armband brauchst du etwa 70 cm vom Trägerfaden (im Bild braun) und 160 cm vom Arbeitsfaden (im Bild weiß).
 
  1.  Befestige deine beiden Trägerfäden am oberen Ende an einem Brett (wenn Du einen verstellbaren Verschluss knüpfen willst denke daran oben etwas Faden überhängen zu lassen)
  2. Lege deinen losen Arbeitsfaden mittig unter deine beiden Trägerfäden
  3. Überkreuze deine Arbeitsfäden (im Bild weiß) oberhalb der braunen Trägerfäden. Beginne immer mit links, dann mit rechts
  4. Stecke dann deine Trägerfäden in die entstandene (weiße) Schlaufe ein und lass sie sich dabei selbst überkreuzen
  5. Ziehe nun die braunen Trägerfäden nach unten fest, sodass Du die weißen Schlingen damit fixierst (Du kannst die Größe dieser Schlingen auch variieren, je nachdem wie fest Du sie ziehst)
  6. Beginne wieder bei Punkt 3
  7. Beende dein Werk indem Du die beiden Arbeitsfäden sehr fest am Ende ziehst und abschneidest (Enden sollten mit Kleber fixiert werden, aber kein Sekundenkleber, der härtet komplett aus und bricht eventuell irgendwann)
  8. Die Trägerfäden nutzt Du um einen verstellbaren Makramee Verschluss zu knüpfen, wie das geht findest Du hier
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Knüpfen!
 
Wie hat es mit der Anleitung geklappt? Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!
DIY Makramee: Wasserfallknoten Schritt 1
Du beginnst wie bei dem Weberknoten mit 2 Trägerfäden und einem losen Arbeitsfaden, der mittig unter die Tägerfäden gelegt wird
DIY Makramee: Wasserfallknoten Schritt 2
Dann überkreuzt Du die weißen Fäden oberhalb der Trägerfäden erst mit dem Linken dann mit dem Rechten
DIY Makramee Schritt fuer Schritt Guide
Stecke dann die (braunen)Trägerfäden nacheinander von oben nach unten durch die (weiße) Schlaufe und bilde jeweils einen sogenannten halben Schlag
evencrafted.de

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.