Wie Du mit wenig Zeit und Aufwand alte Gläser in hübsche Windlichter verwandelst: Ein Upcycling Guide für Anfänger

Wie Du mit wenig Zeit und Aufwand alte Gläser in hübsche Windlichter verwandelst:
Ein Upcycling Guide für Anfänger

Einfach hergestellte Windlichter aus alten Gläsern

Wenn das Wetter wieder wärmer wird und man gerne Zeit draußen auf dem Balkon, Terasse oder im Garten verbringt, ist es Abends gemütlicher, wenn man sich ein paar Kerzen anzündet.

Für diesen Zweck zeige ich Dir einen einfachen Weg um aus alten Gäsern, ein paar hübsche Windlichter für Draussen zaubern kannst (die Du sonst nur in den Glascontainer werfen würdest).

Dazu brauchst du folgendes:

  • Kreidefarbe deiner Wahl
  • alte Senf/Marmeladen/Auftstrichgläser (am besten ohne Gewinde)
  • (Tapeten)Kleister und Pinsel
  • ausgedrucktes Motiv, welches auf das Glas soll
  • Schere
  • und natürlich Teelichter 😉

Vorbereitung der Gläser

Bevor Du beginnen kannst solltest Du dein Glas nochmal mit etwas Spülmittel mit der Hand abwaschen und gut abtrocknen. Denn auch wenn Du es in der Spülmaschine hattest können manche Klarspüler dafür Sorgen, dass deine Acrylfarbe später nicht richtig hält.

Dann kannst Du das ausgedruckte und ausgeschnittene Motiv auf der Rückseite sorgfältig, aber nicht zu dick mit Kleister bestreichen und auf dein Glas aufbringen.

Der Kleister sollte nicht unter dem Motiv hervorquillen, da auch diese Rückstände dazu führen, dass die Farbe dort nicht hält.

Falls doch mal was daneben geht, kannst Du die Reste einfach mit einem leicht feuchten Lappen abwischen.

 

Om Zeichen auf altem Glas Upcycling guide
Mit Kleister kannst Du das Motiv ganz einfach aufkleben

Das Motiv sollte nun gut trocken(30-60 min), bevor du die erste Farbschicht aufträgst.

Keine Sorge, Du bekommst das Motiv später auch im trockenen Zustand wieder prima vom Glas.

 

Auftragung der Kreidefarbe

Ich habe dann drei Farbschichten in jeweils weiß oder grau außen aufgetragen. Das kommt immer darauf an wie deckend die Farben sind und ob man etwas pingelig ist  und es einen stört wenn es etwas durchscheint.

Bedenke das von innen später ein Licht leuchtet. Man sieht also unregelmäßigen Farbauftrag. Aber manchmal ist das ja auch gewollt.

Auf dem Etikett meiner Farbe gibt es den Hinweis , dass sie  mindestens 4 Tage durchtrocknen muss. Aber nach einem Tag war sie bereits so trocknen, dass man das Glas ohne bedenken anfassen konnte ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen. Also vorsichtig austesten.

Wenn Du sicher bist, das Du von außen keine Farbe mehr auftragen möchtest kannst Du das Motiv vorsichtig „abknibbeln“.

Wenn dann noch Rückstände vom Papier auf dem Glas zurückbleiben, können die ganz einfach mit Wasser weggespült werden.

 

Highlights setzen

Als Highlight habe ich dann die hintere innere Hälfte des Glases mit goldener Acrylfarbe versehen. Die Metallpigmente dieser Farbe geben bei Kerzenschein einen besonders schönen Glanz. Das habe ich einfach freihand mit einem Pinsel augetragen, da abkleben mit Kreppband leider dazu führte das auch die Farbe wieder mit abgegangen ist.

Wichtig ist, dass es sich wirklich um Acrylfarbe(Kreidefarbe besteht aus Acryl) handelt und nicht um Lack. Der enthält brennbare Bestandteile, daher würde ich den nicht von innen auftragen, wo er sich eventuell entzünden könnte!

Nachdem Du dann noch einen weiteren Tag gewartet hast ist dein Windlicht fertig!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich über einen Kommentar von Dir!

Windlichter fuer die Weihnachtszeit auch fuer den Innenbereich geeignet
evencrafted.de
Upcycling von verschiedenen Glaeser
Es gibt unendlich viele tolle Möglichkeiten, die sich Dir mit Upcycling von Gläsern bietet