5 simple aber kreative Ideen um erfolgreich abzuschalten

5 simple aber DIY kreative Ideen um erfolgreich abzuschalten

Diese Seite enthält unbeauftragte Werbung.

1. Ausmalen

Klingt total einfach. Und ist es ja auch!

Genau so soll es sein.

Denn genau dabei können wir unser Gehirn mal in den Leerlauf stellen und entspannen.

Es gibt nichts schöneres als bei einem gutem Glas Wein am Abend auf dem Balkon zu sitzen und etwas auszumalen.

Herrlich.

Kannst Du Dir vorstellen, hast aber grad nichts zur Hand?

Dann kann ich Abhilfe schaffen –  mit einem Mandala.

Dafür brauchst Du nur ein paar Bunt- oder Filzstifte und Du kannst sofort mit dem DIY loslegen 😉 Super oder?!

 

 

Mandala freebie zum ausmalen
Ausmalbuch für Erwachsene mit Buntstiften

2. Upcycling von Alltags-Gegenständen

Upcycling ist eine unkomplizierte Art um Gegenstände, die man eigentlich wegwerfen würde doch noch zu nutzen und sie auch noch hübsch zu gestalten.

Prima Sache also! Für Dich und die Umwelt (da man nicht wieder etwas neues kaufen muss)

Dafür eignen sich zum Beispiel:

 

  • Marmeladengläser: Sauber gespült und durch Einweichen vom Etikett befreit (Tipp: hartnäckige Klebe-Rückstände können mit Nagellackentferner zur Leibe gerückt werden)
  • Senfgläser: Besonders nett, da sie meist ohne Schraubverschluss sind und somit auch ohne Deckel einen guten Zweck erfüllen und nicht so "nackich" oben aussehen

  • Gurken-, Sauerkraut-,Bohnen- Gläser: Sind meist recht groß und eignen sich daher hervorragend als Vorratsgläser für z.B. Nudeln, Linsen oder andere trockene Lebensmittel
  • Konservendosen: Hier sind die Etiketten meist sehr hartnäckig und Du brauchst in jedem Fall ein Lösemittel um sie loszuwerden.

    Praktisch ist, dass sie manchmal bereits so recht schick aussehen, wegen dem Metallglanz!

    Aber Achtung! Der Rand im Inneren ist sehr scharf!

    Man sollte daher vor der Weiterverarbeitung mit etwas Schmiergelpapier die Kanten entschärfen. Damit du nicht unfreiwillig ein paar wertvolle Hautfetzen verlierst 😉
  • ausgediehnte Schukartons oder Kartons von der letzen Onlineshop Bestellung: Letztere habe ich meist in verschiedenen Größen immer ein paar auf Vorrat zur Hand
    (Tipp: Zusammengefalltet nehmen sie wenig Platz in Anspruch).

    Der Grund ist, dass man sie prima als Stauraum nutzen kann, um in Schränken und Regalen Kleinkram zu verstecken und ein bisschen Ordnung ins Chaos zu bringen.

3.Verschönern von Alltags-Gegenständen

Im Gegensatz zum Upcycling handelt es sich bei diesen Gegenständen um Dinge, die wir lieber behalten möchten.

Aber wir geben Ihnen noch den letzten Schliff, damit sie besser zu uns passen oder dekorativer werden.

Wie Du jetzt diese Verschönerung umsetzt ist ganz Dir überlassen.

Da kann man jetzt natürlich seiner Fantasien freien Lauf lassen, wie man so schön sagt..

Am besten machst Du das woran Du im Moment am meisten Freude hast.

Meine Idee war zum Beispiel, meine neue Yogatasche etwas aufzupeppen. Die hatte ich mehr oder weniger als Werbegeschenk von unserem Thailand Urlaub dieses Jahr mitgebracht.

Mehr, weil halt aus Werbezwecken der Hotelname auf der Tasche aufgestickt ist und weniger, da sie nicht so richtig umsonst war…

Man bekommt ja meist so einen Gutschein vom Hotel, mit dem man dann verführt wird im Hotelshop zu stöbern… Und siehe da! Das was einem gefällt kostet natürlich mehr…

Wie auch immer… Diese Tasche fand ich schick, da schön schlicht, aber es musste noch mehr „Yoga sein“.

Zu diesem Zweck habe ich also ein passendes, etwas spirituell angehauchtes Symbol aufgestickt.

Natürlich mit dem obligatorischen Om-Zeichen!

Wenn es Dir gefällt findest du hier eine Anleitung dazu:

 
 
DIY Sticken auf Yogatasche
Einfaches Stickbild mit dem Plattstich um die Yogatasche zu verschönern

4. Gestalten mit Papier

Papiergestaltung ist ebenfalls ein RIESEN Thema. Da kannst Du wirklich eine Menge machen. Aber irgendwo muss man ja  erstmal beginnen..

Also ich dachte mir, ich stelle Dir zunächst 3 Ideen dazu vor:

 

4.1 Die gute alte Spritz-Technik

Also die, die man schon im Kindergarten gelernt hat. Zumindest war das bei mir so.

Für diese Technik braucht man nicht viel und bekommt recht fix Ergebnisse, die sich sehen lassen können.

Also probier es ruhig mal aus.

(Man kann prima einen alten Borstenpinsel verwenden – es muss nicht die alte, benutzte Zahnbürste sein…)

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist- einfach auf den untenstehenden Button klicken, dann kommst Du zur Anleitung und meinen Freebies.

 

Spritztechnik DIY auf Papier mit Wassermalfarbe
Spritztechnik Kunst: mit Wassermalfarbe und Borstenpinsel lassen sich schnell schöne Bilder kreiren

4.2 Seifenblasen auf Papier festhalten

Jap, das geht. Die Idee dazu habe ich hier gefunden.

Aber mir waren die Seifenblasen noch nicht stabil genug. Außerdem hatte ich wirklich Probleme die blöden Dinger auf das Papier zu bekommen.

Ich habe entweder die Seifenblasen zu zaghaft berührt, sodass sie zwar zerplatzt sind aber keine Farbe auf dem Papier hinterlassen haben.

Oder ich war etwas zu mutig und habe das Papier so nah dran gehalten, dass es von der Oberfläche angesaugt wurde.

Dann hatte man zwar toll Farbe auf dem Papier, aber eben nicht in Seifenblasen-Optik, sondern eher im „Pott Farbe ist umgekippt-Stil“. Auch ganz nett, jedoch nicht wie gewollt.

Also habe ich das Rezept etwas modifiziert und das Ergebnis, inklusive Anleitung erhälst du bei dem Button unten.

Für diese Methode benötigst Du nur Wassermalfarbe (habe ich ausgetestet, geht!) oder wenn du hast: Acrylfarbe deiner Wahl (liefert intensivere Ergebnisse) einen Strohhalm, Zahnpasta und (Puder)Zucker und schon kann losgebubbelt werden!

Viel Spaß!

.

Seifenblasen auf Papier sehen nett arrangiert auf in einer Vintage Holzkiste

4.3 DIY Etiketten für Marmelade/Gläser &Co

Du hast jetzt viele alte Gläser gepimpt und zu hübschen Vorratsdosen umgestylt?

Oder du bist mehr dem Minimalismus verschrieben und möchtest die Gläser so lassen wie sie sind. Aber ein simples Beschriftungsetikett ist drin- vorallem auch sehr praktisch!!

Dann kannst du hier eine Vorlage runterladen und deine Etiketten entweder in einem Textverarbeitungsprogramm öffen und beschriften und dann ausdrucken.

Oder natürlich ist es auch möglich, sie mit einem Filzstift händisch zu beschriften.

Befestigt werden die Etiketten übrigens wieder mit Kleister oder einem Flüssgkleber (Oder du druckst sie direkt auf Etikettenpapier, falls zur Hand). Allerdings solltest Du darauf achten, dass Du sie gut trocken lässt -mindestens eine Stunde!

Damit die Etiketten Feuchtigkeit und Schmutz zumindest eine Zeit überstehen überklebst Du sie mit einer Buchfolie, oder übermalst sie mit einem Klarlack auf Acrylbasis (komplett in Wasser tauchen ist allerdings trotzdem nicht drin, in die Spülmaschine stellen fällt daher leider auch flach)

Wenn Du da eine Idee hast, wie man das beheben kann hinterlass mir doch einen Kommentar.

Etikettenvorlage gratis zum ausdrucken
Etiktennlabel gratis downloaden und ausdrucken

5. Makramee

Ich muss gestehen, dass ich mich lange gegen den wieder aufkommenden Trend der Makramee -Technik gesträubt habe.

Denn irgendwie habe ich das immer mit dem öden Textilkunde Unterricht aus der Schule verbunden..

Da mussten wir eines Tages eben auch Makramee Bänder herstellen und die waren farblich recht grausig. Wir haben natürlich irgendwelche Restbestände aus Anno dazumal verwerten müssen und naja ..

 Also kurzum meine Erinnerungen waren nicht die besten in Verbindung mit Makramee.

Aber dann.. bin ich auf folgenden Blog gestoßen (was auch sonst  🙂 ) und ich muss sagen, das hat meine Meinung erheblich geändert.

Diese Armbänder fand ich richtig stylisch!

 Selbstgemachten Schmuck finde ich einfach genial! Man kann seine Kreativität ausleben und bekommt auch noch ein super Accessoire!

Im Netz findest Du zu der Technik noch allerhand verschiedenste Muster, die man mit Perlen und sogenannten Schmuckverbindern super aufpeppen kann (das sind Schmuckelemente, die an beiden Seiten eine Öse haben oder die sich vom Muster aus an beiden Seiten mit dem Makrameeband verbinden lassen- Herzen zum Beispiel).

Dann kann man noch praktische Verschlüsse in gut sortierten  Handarbeitsladen erstehen, die es leichter machen das Band auch wieder abzunehmen. Ansonsten verknotet kannst Du es einfach verknoten und warten bis es irgenwann von alleine abfällt. Oder die elegantere Art siehst Du hier.

Was ich besonders praktisch am Makramee finde ist , dass ich Garnreste von Häkel oder Strickprojekten verwenden konnte.

Oder man nimmt wenn man es rustikaler mag auch die gute alte Juteschnur aus dem Garten ( mit der binde ich immer meine Tomaten fest).

Am langlebigsten ist allerdings Nylon oder andere Kunstfasern, da es den Schmutz, Schweiß etc. besser abweist und nicht ausfransen kann (Trick: mit Feuerzeug die Enden kurz verschmelzen lassen).

Die einzelnen Besonderheiten der verschiedenen Makrameegarne habe ich hier nochmal zusammengefasst. Außerdem zeige ich dir 2 verschiedene einfache Knoten zur Herstellung eines Makramee Armbands!

Probier einfach mal aus was zu deinem Projekt am besten passt.

Und schreib mir deine Erfahrungen mit Makramee!

  Hast Du noch Fragen oder Anregungen zu einem Thema?

Dann hinterlass einen Kommentar oder schreib mir per Mail!

evencrafted.de
Hier zeige ich Dir wie Du diesen hübschen Makramee Armbänder selben knüpfen kannst

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.