Mein Lieblings Waffelrezept:Oder wie Du es schaffst mehr gesunde Heidelbeeren zu essen

Waffel Rezept mit Heidelbeer Topping
Leckere Waffeln mit Heidelbeeren und Puderzucker

Ab und zu solltest Du Dir mal was gönnen! Genau dafür habe ich heute ein Waffelrezept für Dich, was nicht nur toll schmeckt und sehr simpel in der Zubereitung ist. Sondern auch noch sehr gut für deinen Körper und dein Gehirn, wenn Du ordentlich Heidelbeeren on top gibst.

Denn, wie gesund diese kleinen blauen Dinger sind habe ich letztens nochmal in einem Journal gelesen.

Heidelbeeren, bzw. genauergesagt die Anthocyane in den Beeren helfen unter anderem dabei das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ-2-Diabetes und neurologischen Erkrankungen, wie auch Depressionen zu mindern. Sie sollen das Darm- Mikrobiom zu deinem Gunsten verbessern, wirken entzündungshemmend und antioxidativ.

Klingt doch prima, oder?

Und du musst nur etwa 50g täglich davon essen. Also gleich mal ran! 😉

Also Du brauchst dazu:

  • 100 g Butter Tipp: am besten irische Butter nehmen, die ist schneller weich
  • 100g Weizenmehl (optional Vollkornmehl, dann aber ca 40 ml mehr Wasser nehmen)
  • 100g zarte Haferflocken
  • 90 g Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 250 ml kaltes Wasser
  • 2 gestrichene TL Weinsteinbackpulver
  • Prise Salz
  • 125 g Heidelbeeren (optional Tiefgefrorene)
  • optional: Puderzucker und Zimt

Waffel Rezept

Die Teig Zubereitung ist sehr simpel. Man braucht danach nur etwas Geduld.

So etwa 30 min besser 60 min, um die trockenen Zutaten wie Haferflocken und Mehl schön quellen zu lassen, damit es später eine homogene Waffel wird.

  • zimmerwarme Butter und Zucker und Salz mit dem Handrührer verquirlen
  • wenn die Masse weißlich wird und der Zucker sich gelöst hat, gibt man nach und nach ein Ei dazu und das Mehl, sowie die Haferflocken (noch kein Backpulver, sonst geht der Teig später nicht gut auf!)
  • wenn der Teig zu zäh wird kommt in kleinen Schlucken das Wasser hinein
  • solange rühren bis eine recht flüssige Mischung entstanden ist
  •  1 h ziehen lassen in kühler Umgebung
  • in der Zwischenzeit die Heidelbeeren waschen und trockentupfen
Wenn die Zeit rum ist, sollte der Teig etwa eine Konsistenz von Pfannkuchenteig haben und die Haferflocken gut aufgequollen seien (Teig ist nicht mehr so „bröckelig“)
Jetzt das Backpulver untermixen und dann im vorgeizten Waffeleisen je nach gewünschter Bräunung ausbacken.
 
Mit Heidelbeeren und Zimt-Zucker Mischung bestäubt servieren.
Guten Appetit!
 
Ich freue mich über deine Kommentare und Fragen zum Rezept
Waffelteig mit Haferflocken und gesundem Mehl
Alles in einer Schüssel gut verrühren und mindestens eine halbe Stunde quellen lassen
evencrafted.de
Waffel mit Heidelbeeren
Waffel mit Heidelbeeren: Lass es Dir schmecken!

2 Kommentare

  1. Hallo Carla, das wußte ich gar nicht, dass heute Tag der Waffel ist. Da kam ich gar nicht drumherum dein Rezept auszuprobieren und habe dirket welche gebacken. Lecker, richtig lecker.
    Kaffeegäste habe ich leider nicht, sorry, muss ich alle alleine essen. Nein, ich werde vernünftig sein und welche einfrieren, das ist doch sicher möglich? LG, Birgitt

    • Hallo Birgitt,
      vielen Dank für das Lob 🙂
      Sicher kannst Du die Waffeln auch einfrieren. Ich mache das auch häufiger!
      Zum Auftauen dann einfach einzeln in die Mikrowelle legen (wenn Du es eher weich magst) oder in den Toaster (das bevorzuge ich) dann sind sie nämlich schön knusprig 😉


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.